Wandern um Loch Ness

November 4, 2018 von
von November 4, 2018

Wanderungen um Loch Ness bieten nicht nur die Gelegenheit sich langsam an Nessie heranzupirschen, sie bringen Sie auch in einen wunderschönen Teil Schottlands.

Verschiedene Fernwanderungen führen um die Ufer des legendären Sees. Tageswanderungen sind der perfekte Ausflug, um dieses sagenumwobene Gewässer kennen zulernen.

Finden Sie hier alles, was Sie fürs Wandern um Loch Ness wissen müssen.

Kurs auf Nessie? Foto: Christopher Rusev auf Unsplash. Zur Lizenz.

Ein erstaunlicher See

  • Loch Ness ist ein See von erstaunlichem Umfang. Mit 56 Quadratkilometern Fläche ist Loch Ness nach Loch Lomond von der Flächer her der zweitgrößte See Schottlands. Durch seine extreme Tiefe (bis zu 230 Meter) ist Loch Ness dem Volumen nach das größte Süßwasser-Gewässer in ganz Großbritannien.
  • Mit 37 Kilometern Länge und nur 3 Kilometern Breite, ist die Form des See extrem langgezogen. Durch den Caledonian Canal ist Loch Ness mit anderen Seen bis hin zur Küste verbunden. Thomas Telford kreierte 1822 diese Wasserstraße, die bis heute als Meisterwerk der Ingenieurskunst gilt.
  • An den Ufern von Loch Ness liegen Fort Augustus im Westen und Inverness im Osten, dazwischen befinden sich weitere kleine Orte wie Abriachan, Invermoriston und Black Ford.
  • Allein schon die Ausmaße dieses Sees machen Wanderungen um Loch Ness zu einem ganz besonderen Erlebnis. Sie erlauben Wander*innen bezaubernde Ausblicke auf Wassermassen von Loch Ness und umliegenden Berge. Die Größe bedeutet auch, dass eine Umrundung mehrere Tage dauert.
  • Und dann ist da natürlich noch Nessie, das berühmte Ungeheuer, das in seinen Tiefen leben soll. Trotz den Zweifeln an seiner Existenz, ist diese nebulöse Kreatur sicherlich einer der wichtigsten Touristenmagnete in Schottland.

Fernwanderwege zu Loch Ness

Drei Fernwanderwege führen Sie entweder entlang der Nord- oder Südseite um Loch Ness. Während der Great Glen Way auch noch landschaftliche Highlights wie den Caledonia Canal beinhaltet, ist der South Loch Ness Trail bedeutend kürzer. Seit diesem Jahr verbindet ein neuer Weg sie alle.

# 1 – Der Great Glen Way

Gesamtlänge: 127 Kilometer

Der Great Glen Way bringt Wander*innen zu einer Reihe bezaubernder Seen, wie Loch Linhe, Loch Oich und natürlich Loch Ness. Der Startpunkt ist Fort William und das Ziel Inverness. Das bedeutet, dass die letzten Etappen des Great Glen Way entlang der gesamte Länge der Nordseite von Loch Ness verlaufen.

Zwischen Fort Augustus und Drumnadrochit stehen zwei Varianten zur Auswahl. Die Höhenroute führt über einige Anstiege zu fabelhaften Aussichtspunkten und die Talroute bringt Sie in heimelige Waldgebiete.

Insgesamt gilt der Great Glen Way als moderate Wanderstrecke, die es auch unerfahrenen Wander*innen erlaubt einige der berühmtesten Landschaften Schottlands kennen zulernen.Weitere Highlights beinhalten den Caledonia Canal, Urquhart Castle und Neptun’s Staircase, der längsten Schleusentreppe Großbritanniens.

# 2 – Loch Ness 360

Gesamtlänge: 130 Kilometer

Der Loch Ness 360 Trail führt ein Mal komplett um den See herum und wurde erst 2018 eingeweiht. Er verbindet Etappen des South Loch Ness Trail mit dem Great Glen Way. Nach jahrelangem Fundraising wurde schließlich das letzte Verbindungsstück errichtet.

Wander*innen können den Rundweg je nach Fitness Level innerhalb von vier bis sechs Tagen wandern. Start-und Zielpunkt ist Inverness und die empfohlene Laufrichtung ist von Norden nach Süden. Der Loch Ness 360 eignet sich auch für Mountain Biker.

#3 – South Loch Ness Trail

Gesamtlänge: 58 Kilometer

Der South Loch Ness Trail verläuft entlang der ruhigeren Südseite des Sees und bringt Wander*innen von Fort Augustus bis nach Inverness. Dieser Wanderweg ist auf drei Tagesetappen aufgeteilt und verbindet die malerische Dörfer Foyers, Dores und Torbreck mit den vielfältigen Naturlandschaften um Loch Ness.

Aussichtspunkte und Wasserfälle krönen das Wandererlebnis.

Tageswanderungen bei Loch Ness

Tagesausflügler*innen haben verschiedene Möglichkeiten, um Loch Ness zu erwandern. Natürlich können Sie einen Abschnitt auf einem der Fernwanderwege auswählen. In diesem Fall müssen Sie Ihren Rücktransport zum Startpunkt per Bus oder Taxi planen. Alternativ können Sie einen Rundweg, wie beispielsweise die Abriachan Trails, wählen.

Der Cairn auf Meall Fuir Muarh. Foto: Sarah McGuire. Zur Lizenz.

Meall Fuar-mhonaidh

Meall Fuar-mhonaidh ist der Name des wenig bekannten, höchsten Gipfels nahe Loch Ness. Die gesamte Strecke ist ungefähr 9 Kilometer lang, mit einem Anstieg von 535 Metern. Der Startpunkt befindet sich hinter Drumnadrochit auf dem Parkplatz an der Straße nach Bunloit. Der Weg zum Gipfel ist ausgeschildert, aber teilweise ausgetreten.

Im Winter brauchen Sie hier Eispickel und Steigeisen.

Abriachan Trails

Die Abriachan Trails sind nach dem gleichnamigen Waldstück benannt. Mit einer Gesamtlänge von 9 Kilometern und einem Anstieg von 261 Metern ist dieser Wanderweg durchaus familienfreundlich. Auch Mountain Biker sind hier willkommen. Der Startpunkt befindet sich in Abriachan, in der Nähe von Loch Laide.