Entdecken Sie Bath: 6 Tipps

September 30, 2018 von
von September 30, 2018

Römisches Thermalquellen, georgianische Architektur und eine reiche Auswahl an Kulturangeboten und Naturschönheit machen Bath zu einem idealen Reiseziel. Nicht umsonst ist dies die einzige Stadt in ganz Großbritannien, die zum UNESCO Weltkulturerbe zählt.

Entdecken Sie die schönsten Sehenswürdigkeiten, anregende Aktivitäten und verborgene Seiten dieser Perle Südenglands.

#1 –Entspannung in der Thermalquelle

Bath verdankt seinen Namen und seine Berühmtheit den Thermalbädern, Erbe aus der Römerzeit. Als die Römer nach England kamen, brachten sie ihr architektonisches Können mit. Sie errichteten die Bäder, die Sie heute noch bestaunen können. Im Wasser allen kann man sich dort heute allerdings nicht mehr.

Das geschieht im hochmodernen und eleganten Thermae BathSpa, das die selbe Quelle wie sein Römischer Vorgänger nutzt. Im Pool auf der Dachterrasse genießen Sie außerdem einen vorzüglichen Blick auf die Dächer von Bath.

#2 –  Geheime Gärten entdecken

Bath beherbergt wunderschöne Gärten und Parks. Von hochherrschaftlichen Grünanlagen, zu heimeligen Hofgärten oder gemeinschaftlichen Gemüsebeeten stellen sie einen oft verborgenen Aspekt der Stadt dar.

Die leidenschaftliche Gärtnerin Helen Hughesdon entschloss sich 2013 exklusive Touren zu kreieren, die Besucher*innen die Tür zur Schönheit dieser besonderen Orten öffnen.

# 3 – Zeitreise mit Jane Austen

Die jüngsten Verfilmungen von Stolz und Vorurteil, Sinn und SinnlichkeitEmma usw mit Großbritanniens Top Schauspieler*innen zeigen die andauernde und immense Beliebtheit von Jane Austen. Im Jane Austen Centre lernen Sie nicht nur alles über den Aufenthalt der Schriftstellerin in Bath (1801 bis 1806), die interaktive Ausstellung nimmt Sie mit auf eine Zeitreise ins England des 19. Jahrhunderts. Das geschieht durch kostümierte Guides, Filmvorführungen, den Tee-Salon und die Möglichkeit, selbst in die typische Kleidung aus Jane Austens Tagen zu schlüpfen.

# 4 – Probieren Sie Bath Buns

Bath Buns blicken auf eine jahrhunderte alte Geschichte zurück. Angeblich war es Sally Lunns, die als Hugenottin von Frankreich nach England floh, die 1680 das delikate Gebäck erfand. Charakteristisch für Bath Buns ist ein Milchbrötchen ähnlicher Teig, gekrönt mit Rosinen und Hagelzucker. Noch heute können Sie in Sally Lunns Bäckerei handgemachte Buns probieren.

Bath buns und Tee. Foto: Richard Allaway. Zur Lizenz.

# 5 – Wandern in und um Bath

Wer das Umland von Bath kennen lernen möchte, kann zu Fuß bezaubernde Blicke auf die Stadt erhaschen. Der Bath Skyline Walk ist ein Rundweg, der sich auf ca. 10km um Bath schlängelt. Trotz der Nähe zum Zentrum betört diese Wanderung durch ruhige und idyllische Abschnitte durch Feld und Wald.

Wer Lust auf eine längere Wandertour hat, kann auf dem Cotswold Way auf Bath zu laufen. Dieser bildschöne Fernwanderweg führt durch sandsteinfarbene Dörfer und lichte Wiesen und verläuft entlang des Cotswold Plateaus. Was könnte eine bessere Motivation sein, eine 164 Kilometer lange Strecke zu beenden, als die Aussicht seine Füße in Thermalwasser zu baden?


Hier erfahren Sie mehr über den Cotswold Way – eine der vielseitigsten Wanderungen Englands!


# 6 – Bath von oben

Bath Abbey gehört mit zu den schönsten Gebäuden in Bath. Das Beste ist: sie können den Turm der Abtei erklimmen und von dort Bath aus der Vogelperspektive genießen. 212 Stufen bringen Sie hoch zur Rückseite des Uhrwerks und schließlich auf das Dach der Abbey. Um lange Schlangen zu vermeiden, lohnt es sich, diesen Ausflug unter der Woche zu planen.