• Tag 1 Ankunft in Annascaul

    Von Ihrem Ankunftsort aus verwenden Sie die von uns bereitgestellten Reiseinformationen um nach Annascaul zu gelangen.

  • Tag 2 Annascaul - Dingle Town

    20.5-22 Km 6-8 Stunden 410 Meter

    Ruhige Straßen und landwirtschaftliche Wege bringen Sie zunächst zur Küste und den Ruinen der Burg von Minard aus dem 16. Jahrhundert. Dann geht es weiter durch das Dorf Lispole, mit den Überresten des Lispole-Eisenbahnviadukts. Acker- und Viehwege führen Sie von dort entlang der unteren Berghänge in die irisch-sprachige Gaeltacht und in die beliebte Stadt Dingle, bekannt für ihre Musik, ihre Kultur und für Fungie – einen Delfin der von 1984 bis 2020 Besucher im Hafen von Dingle begrüßte.

  • Tag 3 Ventry - Slea Head

    11 Km 3-5 Stunden 310 Meter

    Am Morgen kostenloser Transfer nach Ventry. Die heutige Strecke ist einer der Höhepunkte des Dingle Way – eine unvergessliche Wanderung, die Sie vom modernen Irland in ein Land der Mythen und Legenden führt. Genießen Sie einen wunderschönen Strandspaziergang, weite Aussichten entlang der Küste, frühchristliche „Bienenkorb Hütten“, eine eisenzeitliche Klippenfestung und atemberaubende Ausblicke auf die Blasket Islands, die westlichste Inselgruppe Europas.

  • Tag 4 Slea Head - Ballyferriter

    14-16 Km 4-6 Stunden 230 Meter

    Folgen Sie der Atlantikküste weiter in die Gaeltacht Region hinein. Unterwegs kommen Sie vorbei an der alten Küstenbefestigung von „Dún an Óir“ mit seiner finsteren Geschichte und an einigen der malerischsten Strände Irlands. Die rundherum herrlichen Aussichten werden vom Sybil Head, den Gipfeln der „Drei Schwestern“, der Bucht von Smerwick und dem Mount Brandon, einem der höchsten Berge Irlands, beherrscht.

  • Tag 5 Ballyferriter - Cuas

    16 Km 4-5 Stunden 170 Meter

    Die Wanderung von Ballyferriter führt zunächst weiter entlang des Strandes von Smerwick Harbour. Von dort haben Sie die Gelegenheit einen Abstecher zum berühmten „Gallarus Oratory“, Irlands bekanntester frühchristlicher Kirche, zu machen. Anschließend geht es mit einer der besten Klippenwanderung Irlands weiter bevor Sie sich in einem Pub eine Erfrischung gönnen können. Die Route bringt Sie dann zu dem winzige Ort Cuas, überragt vom imposanten Gipfel des Mount Brandon, der über jeden Ihrer Schritt wacht.

  • Tag 6 Cuas - Cloghane

    10-22 Km 4-8 Stunden 400-720 Meter

    Der Aufstieg über die Schulter des Masatiompan, einem nördlichen Ausläufer des Mount Brandon, ist der steilste und höchste entlang des Dingle Way, aber die Aussichten sind beispiellos und machen jedes letzte bisschen Anstrengung wert.

    Für diejenigen, für die diese Wanderung vielleicht etwas zu anstrengend klingt oder für Tage mit schlechtem Wetter, bieten wir auch eine einfachere „südliche Routenoption“ die über eine alte Bergstraße mit weniger steilem Auf- und Abstieg nach Cloghane führt.

  • Tag 7 Cloghane - Scraggane Pier

    16 Km 4-5 Stunden 30 Meter

    Von Cloghane aus kommen Sie bald zum herrlichen Fermoyle Stand, dem längsten Sandstrand am „Wild Atlantic Way“. Er erstreckt sich über mehr als 10 km entlang einer schmalen Halbinsel in Richtung der „Seven Hogs“ – einer Gruppe von Inseln, die auch als die „Magharees“ bekannt sind. Nach der Wanderung kostenloser Transfer zu Ihrer Unterkunft.

  • Tag 8 Scraggane Pier - Camp

    20 Km 5-7 Stunden 100 Meter

    Morgendlicher Transfer nach Scraggane Pier. Folgen Sie der Ostseite der Halbinsel durch Sanddünen und über lange Strände. Vom Dorf Castlegregory aus geht es dann entlang einer abwechslungsreichen Küste mit Klippen, Stränden und kleinen Landzungen bis nach Camp.

  • Tag 9 Camp - Tralee*

    18 Km 5-7 Stunden 250 Meter

    Folgen Sie der mit Moor und Heide bedeckten nördlichen Flanke der Slieve Mish Berge, mit oft großartigen Ausblicken über den Atlantik und der Bucht von Tralee, zum kleinen Ort Blennerville, mit seiner berühmten Windmühle. Von dort bringt Sie ein Weg entlang des alten Tralee-Schiffskanals nach Tralee, dem Hauptort der Grafschaft Kerry.

    Im Vergleich zu dem Rest der Strecke, kann dieser Abschnitt zeitweise sehr matschig sein. Es gibt laufende Bemühungen, den Wegezustand zu verbessern, aber diese Verbesserungen sind zum Zeitpunkt Ihrer Wanderung möglicherweise noch nicht fertiggestellt.
  • Tag 10 Abeise aus Tralee

Weitere Informationen über: Dingle Way