April 13, 2017 von
von April 13, 2017

Wer in Irland, England  oder Schottland wandern gehen möchte, der weiß um die Wichtigkeit des Wetters. Zu Fuß stundenlang untwerwegs zu sein, ist nicht nur das beste Gegengift zum Alltagsstress,  es heißt auch, sich ungewohnt lange der Natur und der Witterung auszuliefern.

Mark Twain sagte einst „Alle reden über das Wetter, aber niemand tut etwas dagegen.“ Auch wenn es mittlerweile als unumstritten gilt, dass der Mensch das Klima beeinflusst, so empfindet er sich dem Wetter gegenüber doch oft eher machtlos.

Zum Glück stehen uns heute jedoch moderne meteorologische Instrumente und Wettervorhersagen zur Verfügung, die gezielte Vorbereitung ermöglichen. Gerade in Ländern mit „4 Jahreszeiten an einem Tag“ macht es einen großen Unterschied für sämtliche Outdoor-Aktivitäten, wenn man weiß wie man Wetterkarten liest um so Erwartungen, Planung und Ausstattung entsprechend anzupassen.

Wetter

Die beste Wettervorhersage für Irland

Irlands Wetter-Service Met Èireann blickt nicht nur auf eine lange Geschichte der Wetterforschung zurück, der öffentliche Service veröffentlicht bis heute detaillierte und  zuverlässige Wetterkarten und Vorhersagen.

Doch viele Besucher*innen wissen nicht genau, wie sie die Karten lesen sollen, welche Grafiken für sie relevant sind und was für Rückschlüsse sie daraus für ihre Wanderung ziehen können.

Welche Wetterkarten gibt es?

Wenn Sie eine Reise nach Irland planen, lohnt es sich immer wieder vor der Abreise met.ie zu checken. Das kniffelige an der Sache ist nur, dass naturgemäß die Vorhersage immer präziser und verlässlicher wird, je unmittelbarer sie bevorsteht. Sprich = wenn Sie wirklich wissen, wie das Wetter wird, haben Sie vermutlich die wichtigste Planung schon abgeschlossen. Eine gewisse Flexibilität empfiehlt sich also bei Reisen auf die grüne Insel immer.

Auf met.ie finden Sie diverse Wettervorhersagen für verschiedene Regionen oder Zeiträume . Klicken Sie im vertikalen Menü „Forecasts“ und wählen Sie dann zwischen „regional“ „county“ „5-day forecast“oder „short range“. Besonders nützlich ist der „County-forecast“ für eine knappe Übersicht über die kommenden vier Tage in der jeweiligen Grafschaft (County), in der Sie sich aufhalten:

Der kurzfristige Wetterbericht (short range forecast) ist präziser und informiert Sie über den Verlauf von Niederschlag, Windstärke, Temperatur und Wellen.

Die 5 Tage-Wettervorhersage (5-day-forecast) funktioniert im Prinzip genau so, wie der kurzfristige Wetterbericht, berichtet allerdings über die Wetterveränderungen im Abstand von 6h statt einer Stunde.

Achten Sie auf die folgenden Merkmale:

Wetterkarte mit Erklärung

 

  1. Wählen Sie hier zwischen Niederschlag, Temperatur, Luftdruck und Windstärke. ACHTUNG! Niederschlag kann Regen, Schnee oder Hagel bedeuten. Selbst wenn die ganze Karte weiß ist, heißt das nicht unbedingt Sonnenschein. Wolken können den Himmel bedecken, ohne dass es regnet.
  2. x-Achse = Zeit! Das wichtigste Instrument. Bewegen Sie die Maus entlang dieser Leiste und sehen Sie, wie die Grafik sich mit der Zeit verändert!
  3. Hier sehen Sie bis wann sich das Wetter entsprechend der Grafik verhält.
  4. y-Achse = die Stärke des Niederschlags entspricht verschiedenen Farben. Von Grau: schwacher Nieselregen bis Rot: Achtung! Starker Regen (oder Schnee/Hagel).
  5. Blauer Fleck: Beispiel für Niederschlag. Wandert im Laufe der Zeit aufgrund des Westwinds vom Atlantik meist Richtung Osten.

 

Wie benutze ich die Wetterkarten von met.ie?

Zuerst müssen Sie wissen, wo genau Sie sich auf der Irland-Karte befinden. Die pinke Markierung könnte Ihren Standpunkt darstellen, wenn Sie entlang des Western Way in Connemara wandern gehen:

Wetterkarte Connemara

Am Morgen erwartet Sie also kein Regen. Schieben Sie jetzt den Cursor entlang der unteren Leiste und sehen Sie, wie sich das Wetter an diesem Freitag verändern wird:

Wetterkarten lesen Connemara

Wie Sie sehen, kommt langsam Regen von Westen auf, Connemara bleibt aber gegen 12 Uhr verschont. Der nächste Zeitpunkt, über den Ihnen die 5-Tages-Vorhersage Auskunft gibt, ist 6 Stunden später:

Wetterkarten lesen Connemara

 

Im Laufe des Nachmittags kommt Regen auf. Das bedeutet also, dass Sie an diesem Tag Ihre Wanderung möglichst früh beginnen sollten, um das beste aus den trockenen Stunden zu machen. Auch Temperatur und Windstärke tragen erheblich zu Ihrer Wanderfreude bei. Starker Wind kühlt Sie aus und sollte mit Extra-Schichten Funktionskleidung ausgeglichen werden.

Es lohnt sich aber in jedem Fall die Wettervorhersage jeden Abend und Morgen nachzuschauen, denn Irland ist berühmt für spontane Wetterumschwünge.

Die Homepage von met.ie ist genauer als die App und kann mit etwas Fingerspitzengefühl auch über ein Smartphone aufgerufen werden.

Die beste Wettervorhersage für Schottland und England

Mountain Weather Information Service veröffentlicht Wettervorhersagen speziell für Wanderer und Bergsteiger in Schottland und England. Ein Vorteil ist, dass auf dieser Seite besonders darauf eingegangen wird, wie eine bestimmte Windstärke oder Niederschlagsrate sich auf Outdoor-Aktivitäten auswirken wird.

Mountain Weather gibt Auskunft über die nächsten drei Tage.

Ein weiterer Tipp ist es, nach den Nachrichten um 18 Uhr die Wettervorhersage auf Radio Scotland zu hören. Die erfahrensten schottischen Wanderer beschreiben diese Wetternachrichten als extrem zuverlässig. So lange Sie den schottischen Akzent verstehen.