August 20, 2017 von
von August 20, 2017

Wandern ist vielleicht nicht das erste, woran man denkt, wenn man über den bevorstehenden Jahreszeitenwechsel sinniert. Doch Herbstwanderungen können oft schöner sein, als Wanderungen im Hochsommer.

Ruhigere Wanderwege, bessere Chancen Wildtiere zu sehen, die hübschen Herbstfarben und das Rascheln des Laubs unter den eigenen Schritten, all das sind nur einige der Gründe, warum Wandern im Herbst ein absolutes Muss ist.

Wir haben Vorbereitungs-Tipps für Sie, wenn Sie sich vorstellen können, Wandern im Herbst auszuprobieren.


Es ist noch nicht zu spät für eine Herbstwanderung!

Autumn hiking in Wicklow

Kürzere Tage

Die Tage werden mit dem Herbstanfang kürzer, das sollte aber kein Grund zur Sorge sein.

Kürzere Tage heißen, dass die Dämmerung früher einsetzt. Zu dieser Zeit sind Wildtiere besonders aktiv. Deshalb haben Sie im Herbst eher die Gelegenheit Tiere vom Wanderweg aus zu sehen.

Die Sonne geht früher unter und verwöhnt Sie mit spektakulären Herbs-Sonnenuntergängen.

Um sich auf die kürzeren Tage vorzubereiten, sollten Sie Extra-Ausrüstung mit auf Ihre Wanderung nehmen.

Eine Stirn- oder Taschenlampe und Extra Schichten Kleidung bereiten Sie für den Einbruch der Dunkelheit und den damit einhergehenden Temperatursturz vor.

Wechselhaftes Wetter

Das Wetter im Herbst kann recht wechselhaft sein, vor allem in Irland. Das ist kein Problem, so lange Sie vorbereitet sind und die richtigen Sachen dabei haben.

In Irland stellen sich schon mal „Vier Jahreszeiten an einem Tag“ ein, daher ist es immer empfehlenswert Regenhosen und eine wetterfeste Jacke einzupacken.

Diese Wetterverhältnisse erlauben es Ihnen an nur einem Tag blauen Himmel, Sonnenschein und erfrischenden Regen zu erleben.

Mehr Tipps rund ums Wandern im Regen finden Sie hier.

Autumn Hiking on the Rob Roy Way

Ersatz Kleidung

Ersatz Kleidung dabei zu haben ist im Herbst wichtiger, als während der warmen Sommermonate.

Jetzt sinkt die Temperatur beträchtlich und so beginnen Sie schneller zu frieren, wenn Sie eine Pause machen.

Nehmen Sie sicherheitshalber ein Extra Oberteil wie z.B. eine Weste oder leichte Jacke mit, um nicht zu sehr auszukühlen. Das gilt besonders dann, wenn Sie in Gegenden unterwegs sind, die dem Wetter ausgeliefert sind. (z.B. Höhen und Pässe wo der Wind pfeift).

Extra-Socken sind immer gut – nichts ist schlimmer, als Wandern in nassen Socken!

Die richtige Ausrüstung

Die richtige Ausrüstung für Wandern im Herbst reicht von wasserfester Kleidung, zu Ersatz-Socken und Karte und Kompass.

Karten lesen und einen Kompass benutzen zu können ist sehr nützlich, wenn in den Bergen im Herbst die Sichtverhältnisse eingeschränkt sind.

Glücklicherweise sind unsere Wanderreisen ausgezeichnet beschildert, sodass Sie Karte und Kompass eigentlich nie benötigen.

Dennoch ist etwas Erfahrung im Umgang mit Karte und Kompass hilfreich.

Leaves you can see during hiking in autumn

Sonnenschutz

Sogar auf einer Herbstwanderung können Sie einen Sonnenbrand kriegen. Es muss nicht heiß sein, wenn Sie der Sonnenstrahlung ausgesetzt sind.

Eine Kopfbedeckung, Sonnenbrille und Sonnencreme müssen daher auf einer Herbstwanderung unbedingt mit in den Rucksack.