Der South Downs Way: Wandern in Englands ländlicher Idylle [2020]

März 9, 2020 von
von März 9, 2020

Der South Downs Way ist der perfekte Wanderweg, wenn Sie die Idylle des englischen Landlebens entdecken wollen. Der für Anfänger*innen bestens geeignete Weitwanderweg schlängelt sich zwischen Blumenwiesen und sanften Hügeln dahin, bis er an den strahlend weißen Klippen von Beachy Head endet.

Der unweit von London gelegene Startpunkt erleichtert die Anreise und bietet darüber hinaus die Möglichkeit Ihren Wanderurlaub mit einem Besuch in der Metropole zu ergänzen. Lesen Sie hier alles weitere, was Sie über den reizenden Wanderweg wissen müssen.

Der South Downs Way: Steckbrief

Gesamtlänge: 160km

Schwierigkeitsgrad: Einfach bis Moderat

Dauer: 8 bis 10 Tage

Start und Zielort: Winchester und Eastbourne

Geografische Lage: im Süd-Westen Englands. Der South Downs Way liegt nur ungefähr eine Stunde von London entfernt und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln leicht zu erreichen.

Gesamtaufstieg: 4,150 Meter

Höchster Punkt: Butser Hill mit 270m

Was ist am South Downs Way besonders?


Der South Downs Way zeichnet sich vor allem durch seine Lage, seine gute Infrastruktur und seinen moderaten Schwierigkeitsgrad aus. Die Nähe zu London und die gute Anbindung sorgen für eine angenehme Anreise. Die Tatsache, dass dieser Fernwanderweg im Süd-Westen von Großbritannien verläuft, ist in sofern ein Vorteil, wie die Aussicht auf gutes Wetter höher ist als beispielsweise im Norden in Schottland oder an der West-Küste.
Ganz weit draußen in der Wildnis befindet man sich auf dem South Downs Way nicht. Wer aber die Schönheit sanft geschwungener Hügel und malerische Dörfer schätzt, ist auf diesem Weitwanderweg richtig. Es ist wichtig zu wissen, dass der Fernwanderweg auf einem Höhenzug im South Downs National Park liegt, während die Unterkünfte sich in den darunter liegenden Ortschaften befinden. Das bedeutet, dass man zu Beginn jeder Etappe zu der Anhöhe aufsteigt und abends wieder herunter läuft. Eine weitere Besonderheit ist auch, dass man diesen Weg im Inland beginnen und am Meer beenden kann. So kann man am wohlverdienten Ende der Wanderung noch am Strand entspannen.

Wer kann auf dem South Downs Way wandern?


Man könnte den South Downs Way wohl mit Recht als Geheimtipp für Wanderanfänger*innen bezeichnen. Im Vergleich zu manchen anderen Fernwanderwegen in Großbritannien ist er relativ kurz, exzellent ausgeschildert und nie weit von Unterkünften und Einkehrmöglichkeiten entfernt. Der Trail Officer selbst empfiehlt den South Downs Way für alle, die fit genug sind um ungefähr 20km zu laufen. Auch vor dem oft steinigen Untergrund wird gewarnt und gut eingelaufene Wanderschuhe gehören zur essentiellen Ausrüstung dazu. Natürlich kann man aber das Einlaufen der Schuhe mit dem Training für die Mehrtageswanderung ausgezeichnet kombinieren.

Tipps für die Planung Ihrer Wanderung auf dem South Downs Way

Wann ist der beste Reisezeitpunkt?


Theoretisch ist es möglich den malerischen Wanderweg zu jeder Jahreszeit zu laufen. Doch mehr Sonnenstunden, höhere Temperaturen und laue Abende machen die Monate von Mai bis September zur besten Reisezeit. Außerdem ist es ratsam bei der Planung zu berücksichtigen, dass die Schulferien in Großbritannien Mitte Juli beginnen. Ab dann besteht eine deutlich größere Anfrage nach Unterkünften, sodass Sie weit im Voraus buchen sollten. Auf den Wanderwegen und an wichtigen Sehenswürdigkeiten, wie den Meeresklippen aus Kreide, kann es dann auch geschäftiger zu gehen.

In welche Richtung sollte ich den South Downs Way laufen?


Obwohl Sie den South Downs Way in beide Richtungen laufen können, wird es empfohlen die Wanderung in Winchester zu beginnen und auf das Meer zu zulaufen. Dafür spricht nicht nur, dass Sie sich so den ganzen Weg lang auf eine der beeindruckendsten Etappen und Meerblicke freuen können. Auch den Wind werden Sie im Rücken haben, wenn Sie von Westen nach Osten laufen.

Wie kann ich zu meiner Wanderung auf dem South Downs Way anreisen?


Von Deutschland, Österreich und der Schweiz aus führen wohl alle Wege über London zum Startpunkt des South Downs Way in Winchester. Sie können per Flugzeug, mit dem Eurostar oder sogar mit Fernbussen in die britische Metropole gelangen. Von dort aus nehmen Sie entweder den Zug oder Bus. Die Reisezeit zwischen London und Winchester beträgt zwischen 60 und 90 Minuten.
Wer von Frankreich aus anreist, kann ebenfalls in Erwägung ziehen mit der Fähre von Dieppe nach Newhaven, oder von Le Havre nach Portsmouth zu fahren.

Was für Übernachtsungsmöglichkeiten gibt es auf dem South Downs Way?


An Unterkünften für verschiedene Reisebudgets mangelt es auf dem South Downs Way nicht. Von Campingplätzen, über Youth Hostels zu B&Bs und Hotels finden Sie ein großes Angebot an Schlafplätzen in den hübschen Ortschaften entlang des Weges. Bei Wander*innen sind B&Bs besonders beliebt, da sie eine ausgezeichnete Mischung aus Komfort, Kontakt mit Einheimischen und gutem Preis-Leistungs-Verhältnis darstellen. Nach einer langen Wanderung, wohlmöglich mit gemischtem Wetter, gibt es schließlich nichts Schöneres als die Aussicht auf eine heiße Dusche und ein bequemes Bett.

Wie kann ich mich auf meiner Wanderung verpflegen?


In der Nähe des South Down Ways gibt es sowohl Einkaufsmöglichkeiten als auch gemütliche Pubs und Restaurants. Frühstück ist in B&Bs traditionell im Preis inbegriffen und fällt meist recht üppig aus. Ein gemütliches Feierabendbier im Pub um die Ecke gehört oft zu den Highlights einer Wanderung in Großbritannien oder Irland und Essen gibt es meistens auch. Manche Pubs bieten zusätzlich Lunch-Pakete zum Mitnehmen an, sollten Sie sich um das Mittagessen am nächsten Tag sorgen.

Was für Ausrüstung sollte ich einpacken?


Aufgrund des steinigen Untergrunds sind gutes Schuhwerk und Wandersocken das A und O Ihrer Ausrüstung auf dem South Downs Way. Wanderstöcke können außerdem massiv dazu beitragen die Knie beim täglichen Auf-und Absteigen zu entlasten. Auch Regenkleidung und Sonnenschutz sind ein Muss im Wandergepäck. Wenn Sie einen Tagesrucksack packen, lohnt es sich immer Energie-Riegel und Snacks, sowie Wechselschichten (besonders Socken) mitzunehmen. Auf dem South Downs Way gibt es außerdem Wasserstationen, an denen Sie Ihre Trinkflasche auffüllen können. Eine leichte wiederbenutzbare Flasche ist also von Vorteil.

Laut der Verwaltung des Wanderwegs ist der Handy-Empfang auf den weitesten Teilen des South Down Ways gut. Denken Sie aber daran den entsprechenden Adapter mitzunehmen, damit Sie Ihr Handy unterwegs auch aufladen können.

Was für Sehenswürdigkeiten und Highlights gibt es auf dem South Downs Way?

Abgesehen von weiten Ausblicken und einer Landschaft, die jede Postkarte zieren könnte, warten noch einige besondere historische, geologische und kulinarische Höhepunkte auf dem süd-englischen Weitwanderweg auf Sie.

Die römische Villa von Bignor

In Bignor wurde eine gesamte römische Villa ausgegraben und wieder aufgebaut. Dort können Sie neben dem Gebäude vor allem die berühmten Mosaike bestaunen.

Devil’s Dyke

Auf dem Abschnitt zwischen Upper Beeding und Pyecombe gelangen Sie zu diesem ungewöhnlichen Tal. Der Legende nach, soll der Teufel selbst es in den Stein gehauen haben, um darin die Kirchen der Umgebung zu ertränken. Devil’s Dyke liegt direkt am South Downs Way und ist ein beliebtes Ausflugsziel für die Bewohner*innen von Brighton.

Die weißen Windmühlen von Clayton

Die zwei pittoresken, weißen Windmühlen von Clayton wurden bereits im Jahre 1821 erbaut. Bei den Bewohner*innen von West Sussex sind sie unter dem Namen „Jack und Jill“ bekannt. In der grünen, weiten Landschaft stellen sie ein ganz bezauberndes Fotomotiv dar.

Die Seven Sisters

„Seven Sisters“ ist der Name von sieben wunderschönen Seeklippen aus Kreidefelsen, über die Sie am letzten Tag einer Wanderung auf dem South Downs Way nach Eastbourne laufen. Im Falle der Seven Sisters wird zugelassen, dass das Meer sie langsam abträgt. Es überrascht nicht weiter, dass die hübschen Klippen schon als Filmkulisse für Streifen wie Robin Hood – König der Diebe und Mr. Holmes dienten.

Selbstgeführte Wanderungen auf dem South Downs Way

Wenn es Sie reizen könnte, selbst die ländliche Idylle Süd-Englands zu erleben und am Ende Ihren Blick über das Meer schweifen zu lassen, lesen Sie hier mehr zu den selbstgeführten Wanderungen von Hillwalk Tours auf dem South Downs Way. Verschiedene Routenopotionen werden jedem Fitness Level gerecht, die Buchung gemütlicher B&Bs und Gepäcktransport sind alle Teil des Gesamtpaketes. Was die Planung angeht, sind Sie also rundum in guten Händen: nur wandern müssen Sie selbst.

South Downs Way
Individuelle Wandertouren ab 449£! Unterkunft und Gepäcktransfer inklusive.
Jetzt entdecken!